Zur Startseite

Workshop

Ruf ins Tal

Das Alphorn ist ein Naturhorn mit faszinierendem Klang.
Darauf zu blasen und musizieren ist eine Kunst, die man erlernen muss.

(Ws  A) Workshop  für Anfänger

Für Interessierte, die das Alphornblasen erlernen möchten ist es vordringlich,
von Beginn an eine sach- und fachgerechte Anleitung für die Tonbildung
( Ansatz, Atemtechnik, Stütze) zu erhalten.
Hilfen: Die kleine Alphornfibel, div. CD 's von W. Bangert (s. Katalog)
 

 (Ws  F) Workshop  für Fortgeschrittene

Für Instrumentalisten, die ein Blechblasinstrument mit Kessel- oder Trichtermundstück
blasen, ist es mehr oder weniger nur eine Umstellung auf das Naturinstrument.
Neben einer kurzen Auffrischung aus  Ws A  Inhalten
 und dem Erarbeiten von Aphornliteratur werden auch Elemente aus dem Workshop
Swing'in und improvisieren  - hier auf dem Alphorn - behandelt.
 Auf Wunsch können auch Schwerpunkte festgelegt werden.
Hilfen: Die kleine Alphornfibel, div. CD 's von W. Bangert (s. Katalog)

 Workshops werden sporadisch und nach Bedarf organisiert.

 

 

Swing

r i c h t i g - s w i n g e n
 Der Swing – ein Schlüssel zum modernen musizieren. 
 Swingelemente finden sich in den meisten heute gespielten Stilarten.     
Wer richtig swingen kann, hat mit anderen Stilarten und Rhythmen  kaum Schwierigkeiten.
 
Der Workshop vermittelt und vertieft die unterschiedliche
Interpretation der geschriebenen Noten von Klassik und Swing.
 
i m p r o v i s i e r e n
 
„Umspielen einer Melodie oder eines Themas“          
 Auf  Wunsch wird der Einstieg zur Improvisation mit  einer
einfach erlernbaren Methode
 in den Workshop eingebaut oder die Improvisation als Hauptthema behandelt.
Für interessierte Musiker/innen eine erstrebenswerte Bereicherung.  
Praxis und Theorie liegen eng beieinander.
  Learning by doing  - Die Instrumente sind dabei ständig im Einsatz.
.
 Workshops werden sporadisch und nach Bedarf organisiert.